Trio Barock

Wir sehen eine edle Dame, vornehm in Kleidung und Gebahren, lustwandeln. Wer ist der Mann an ihrer Seite – ihr Ehemann, ihr Liebhaber? Das Paar ist bei aller Hässlichkeit sehr von sich eingenommen. Sie: alt, zerbrechlich, eifersüchtig, herrisch. Er: eitel, elegant, heiter… und irgendwie ein Angsthase.

Das herrschaftliche Paar wird von seinem treuen Diener begleitet. Er hat alle Hände voll zu tun: Streitereien schlichten, Schwächeanfälle auffangen, sich um ihr Outfit kümmern, ihnen den Weg frei bahnen und vieles mehr. Verschmitzt und mit einer Prise Lässigkeit erduldet er so einiges und schäkert dabei mit den PassantInnen.

Die Drei finden immer einen Anlass für ein Barocktänzchen und bringen sogar den ZuschauerInnen ein paar Tanzschritte bei – und ein kleiner Flirt ins Publikum schadet ihrer Beziehung nicht, oder?

Die Figuren agieren mit gekonntem Humor und einem Hauch Poesie auf die entstehenden Situationen und Umgebungen. Sie wirken auch aus der Distanz. Das non-verbale, freie Spiel kann vor jeder Kulisse stattfinden, egal ob drinnen oder draußen.

Ein Walk Act von und mit Theater RAB